Geld ist gut, Vertrauen ist besser : Wo Menschen und ihre Fähigkeiten mehr gelten als Geld (3., durchges. Aufl. 2008. 182 S. 20,5 cm)

個数:

Geld ist gut, Vertrauen ist besser : Wo Menschen und ihre Fähigkeiten mehr gelten als Geld (3., durchges. Aufl. 2008. 182 S. 20,5 cm)

  • 在庫がございません。海外の書籍取次会社を通じて出版社等からお取り寄せいたします。
    通常6~9週間ほどで発送の見込みですが、商品によってはさらに時間がかかることもございます。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合がございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。
  • 製本 Paperback:紙装版/ペーパーバック版
  • 商品コード 9783937078069

Description


(Short description)
Die Zukunft der Wirtschaft: Menschen und ihre Fähigkeiten werden wichtiger als Geld
Die heutige globale Marktwirtschaft zeigt immer deutlicher ihre Schattenseiten - ob für den Einzelnen oder für die Menschheit. Ungerechtigkeiten treten mit jedem Jahr stärker hervor. Der Autor behauptet: Wahre Menschlichkeit wirkt besser als Macht, auch wenn es oft nicht so scheint. Eine kommende "Fähigkeitenwirtschaft" ist menschlicher als die jetzige Geldwirtschaft. Er zeigt erfrischend neue Perspektiven auf - aber nicht nur das: Er schildert auch die kleinen Schritte, die jeder heute gehen kann.
(Text)
Wohin man heute in der Wirtschaft schaut, überall entscheidet das Geld, was Menschen tun und was sie nicht tun. Der eine verwirklicht eine Idee nicht, weil er Angst hat, das Geld könnte ihm ausgehen; eine andere arbeitet mehr, als sie will, um sich etwas leisten zu können; ein Dritter wird entlassen, weil seine Firma nicht genügend Geld hat.
Was würde sich ändern, wenn nicht mehr das Geld, sondern die Menschen mit ihren Fähigkeiten und Talenten das oberste Ziel der Wirtschaft wären? Eine Menge. Zum Beispiel würde sie um einiges produktiver werden, weil Menschen bessere Arbeit leisten, wenn sie sie gerne tun. Eine Utopie?
Pietro Archiati meint: "Ja und nein". Eine Utopie, wenn man diesen Gedanken von vornherein ablehnt. Keine Utopie, wenn man damit beginnt, erste konkrete Schritte in die Richtung einer neuen, menschenfreundlichen Wirtschaft zu machen.
Eine neue, erfrischende Art, die Wirtschaft zu sehen, und erste kleine Schritte zu ihrer Verwirklichung finden Sie in diesem Buch.
(Author portrait)
Pietro Archiati wird 1944 bei Brescia in der Nähe vom Gardasee geboren und wächst als viertes von zehn Kindern in einer Bauernfamilie auf. Er studiert Theologie und Philosophie an der Gregoriana in Rom und später an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. In Laos arbeitet er als Lehrer während der schwierigsten Jahre des Vietnam-Krieges (1968-70). Von 1974 an ist er in New York in Zusammenhang mit dem missionarischen Orden tätig, in den er als zehnjähriger eingetreten war.
1977 entdeckt er während einer Einsiedlerzeit am Comer See die Schriften Rudolf Steiners, dessen Geisteswissenschaft die große Leidenschaft seines Lebens wird, weil sie nicht nur die sinnliche, sondern auch die übersinnliche Welt mit gleichem wissenschaftlichen Anspruch erforscht. Von 1981 bis 1985 ist er Dozent in einem Priesterseminar in Südafrika, während der letzten Jahre der Rassentrennung.
Seit 1987 lebt er in Deutschland als Schriftsteller und als freiberuflicher Redner, hält Vorträge, Seminare und Tagungen in verschiedenen Ländern - in völliger Unabhängigkeit von jeder Art von Einrichtung oder Institution. Seine Bücher sind dem freien Geist jedes Menschen gewidmet - der Unerschöpflichkeit seiner denkerischen und moralischen Kräfte.