Der Verleger Johann Friedrich Cotta, 3 Teile, Der Verleger Johann Friedrich Cotta, 3 Teile : Chronologische Verlagsbibliographie 1787-1832. Aus den Quellen bearbeitet. Hrsg.: Deutsche Schillergesellschaft. (Reprint 2012. 2003. 2313 S. 15 x 21 cm)

個数:

Der Verleger Johann Friedrich Cotta, 3 Teile, Der Verleger Johann Friedrich Cotta, 3 Teile : Chronologische Verlagsbibliographie 1787-1832. Aus den Quellen bearbeitet. Hrsg.: Deutsche Schillergesellschaft. (Reprint 2012. 2003. 2313 S. 15 x 21 cm)

  • 在庫がございません。海外の書籍取次会社を通じて出版社等からお取り寄せいたします。
    通常6~9週間ほどで発送の見込みですが、商品によってはさらに時間がかかることもございます。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合がございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。
  • 【重要:入荷遅延について】
    ウクライナ情勢悪化・新型コロナウィルス感染拡大により、洋書・洋古書の入荷が不安定になっています。詳しくはこちらをご確認ください。
    海外からのお取り寄せの場合、弊社サイト内で表示している標準的な納期よりもお届けまでに日数がかかる見込みでございます。
    申し訳ございませんが、あらかじめご了承くださいますようお願い申し上げます。
  • ◆画像の表紙や帯等は実物とは異なる場合があります。
  • 製本 Hardcover:ハードカバー版/ページ数 3 vols.
  • 商品コード 9783598116339

基本説明

Cotta (1764-1832) was the most eminent publisher in the age of Goethe. In only a few years (since 1787), he turned his company into the leading publishing house of German 'National Literature' and the biggest general publisher of his age.
"Berichte - Verzeichnisse - Informationen. 30/1-3"

Description


(Text)
Johann Friedrich Cotta (1764--1832) ist der bedeutendste Verleger der Goethezeit. In nur wenigen Jahren machte er seinen Verlag mit Autoren wie Goethe, Schiller, Hölderlin, Jean Paul, Herder, Varnhagen von Ense, Alexander von Humboldt, Fichte, Schelling oder Hegel zum führenden Verlag der deutschen "Nationalliteratur" und zum größten Universalverlag seiner Zeit. Zum ersten Mal wird nun die Entwicklung des Cotta-Verlags unter seiner Leitung in einer Bibliographie erschlossen. In insgesamt 2.246 Einträgen ist hier jede Ausgabe oder Auflage eines bei Cotta erschienenen Werks verzeichnet. Die Bibliographie wurde 2006 von der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB) anlässlich der alle vier Jahre stattfindenden Vergabe des ILAB Prize for Bibliography mit einer "Honourable Mention" ausgezeichnet. Die Cotta-Verlagsbibliographie erhielt auch den 10. ANTIQUARIA-Preis für Buchkultur 2004.
(Review)

(Author portrait)
Bernhard Fischer, geb. 1956, studiert Deutsche Philologie, Philosophie und Kunstgeschichte. Seit 1992 ist er als Leiter des Cotta-Archivs im Deutschen Literaturarchiv Marbach tätig.Bernhard Fischer, geb. 1956, studiert Deutsche Philologie, Philosophie und Kunstgeschichte. Seit 1992 ist er als Leiter des Cotta-Archivs im Deutschen Literaturarchiv Marbach tätig.