Bella Ciao : Ein Bella Block-Roman (Ullstein Taschenbuch Nr.25804)

Bella Ciao : Ein Bella Block-Roman (Ullstein Taschenbuch Nr.25804)

  • ただいまウェブストアではご注文を受け付けておりません。 ⇒古書を探す

Description


(Text)
Als Bella vor ihrem brennenden Haus an der Elbe steht, weiß sie, dass sie jetzt alles ändern will. Sie wird in ein schönes Hotel ziehen und versuchen, ihr Leben zu genießen. Deshalb ist es auch gut, dass sie der jungen Frau, die sie kürzlich um Personenschutz bat, eine Absage erteilt hat. Doch dann wird die Frau ermordet aufgefunden und der Brand in Blankenese scheint damit in Zusammenhang zu stehen.
Offensichtlich hat die Tote zu einer Gruppe von Frauen gehört, die entschlossen ist, Vergeltung zu üben für Verbrechen, die lange zurückliegen ohne je verjährt zu sein. Ihre Rache gilt einer großen Hamburger Rüstungsfabrik. Wider besseres Wissen, wider alle Vernunft, beschließt Bella, den Grund für die mysteriösen Anschläge herauszufinden und vor allem weitere Tote zu verhindern. Ob ihre oder eine andere Moral dabei auf der Strecke bleiben muss, wird sie später untersuchen.
(Author portrait)
Doris Gercke, 1937 in Greifswald geboren, lebt in Hamburg. Nach Jahren als Verwaltungsbeamtin, Hausfrau und Mutter machte sie das Abitur nach und studierte Jura. 1988 erschein ihr erster Roman: "Weinschröter, du mußt hängen", mit dem sie ihre Karriere als Schriftstellerin begründete. 1991 wurde sie als Krimi-Autorin des Jahres in der Bundesrepublik Deutschland und in Schweden preisgekrönt. Heute ist Doris Gercke freie Roman-, Drehbuch- und Hörspielautorin. Ihre Krimis mit der charismatischen Heldin Bella Block wurden mit Hannelore Hoger in der Hauptrolle höchst erfolgreich für das Fernsehen verfilmt. Auf der Criminale 2000 erhielt sie den "Ehrenglauser" für ihr Gesamtwerk.