Fehlzeiten-report 2003 : Wettbewerbsfaktor Work-life-balance: Zahlen, Daten, Analysen Aus Allen Branchen (Fehlzeiten-report) -- Hardback (German Langu (2004 ed.)

個数:

Fehlzeiten-report 2003 : Wettbewerbsfaktor Work-life-balance: Zahlen, Daten, Analysen Aus Allen Branchen (Fehlzeiten-report) -- Hardback (German Langu (2004 ed.)

  • 提携先の海外書籍取次会社に在庫がございます。通常2週間で発送いたします。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合が若干ございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。
  • 【重要:入荷遅延について】
    各国での新型コロナウィルス感染拡大により、洋書・洋古書の入荷が不安定になっています。
    弊社サイト内で表示している標準的な納期よりもお届けまでに日数がかかる見込みでございます。
    申し訳ございませんが、あらかじめご了承くださいますようお願い申し上げます。

  • 製本 Hardcover:ハードカバー版
  • 商品コード 9783540403104

Full Description


Der Fehlzeiten-Report vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universitat Bielefeld liefert jedes Jahr umfassende Daten und Analysen zu den krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft. Aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Grunden und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben werden vorgestellt. Das Schwerpunktthema des diesjahrigen Reports lautet "Work-Life-Balance". Eine zukunftsorientierte betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik kann sich dem wachsenden Bedurfnis der Menschen nach einem ausgeglichenen Verhaltnis zwischen Beruf, Familie und Privatleben nicht langer verschliessen. Arbeitszufriedenheit, Gesundheit und Produktivitat der Beschaftigten sind abhangig von einer gelungenen Balance und entscheidend fur den Unternehmenserfolg. Konflikte zwischen der Arbeit und dem Privatbereich belasten Mitarbeiter und Unternehmen gleichermassen. Wachsende Anforderungen an die Mitarbeiter in einer veranderten Arbeitswelt und ein steigender Anteil erwerbstatiger Frauen machen personalpolitische Massnahmen zur Unterstutzung einer besseren Work-Life-Balance immer wichtiger. Der Fehlzeiten-Report zeigt, wie die Betriebe den Mitarbeitern dabei helfen koennen, Beruf und Privatleben besser miteinander in Einklang zu bringen. Statistiken zum Krankenstand der Arbeitnehmer in allen Branchen Die wichtigsten fur Arbeitsunfahigkeit verantwortlichen Krankheitsarten Vergleichende Analysen nach Landern, Betriebsgroessen und Berufsgruppen Anschauliche Darstellung der vorhandenen Zahlen durch zahlreiche Abbildungen und TabellenUnverzichtbar fur Unternehmer, Fuhrungskrafte und Arbeitnehmervertreter sowie alle, die Verantwortung fur den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen tragen.