ユルンスト・ユンガー書誌1928-2002年<br>Ernst-Jünger-Bibliographie : Wissenschaftliche und essayistische Beiträge zu seinem Werk (1928-2002) (Personalbibliographie zur neueren deutschen Literatur Bd.5) (2003. XII, 383 S. 23,5 cm)

ユルンスト・ユンガー書誌1928-2002年
Ernst-Jünger-Bibliographie : Wissenschaftliche und essayistische Beiträge zu seinem Werk (1928-2002) (Personalbibliographie zur neueren deutschen Literatur Bd.5) (2003. XII, 383 S. 23,5 cm)

  • ただいまウェブストアではご注文を受け付けておりません。 ⇒古書を探す
  • 製本 Hardcover:ハードカバー版/ページ数 430 S.
  • 商品コード 9783476019615

基本説明

Diese Bibliographie erfasst Monographien, Sammel-werke, Dokumentationen, Buchbeiträge und Zeitschriftenaufsätze sowie ausgewählte Artikel aus Tages- und Wochenzeitungen.

Description


(Short description)
Diese Bibliographie Ernst Jüngers erfasst Monographien, Sammelwerke, Dokumentationen, Buchbeiträge und Zeitschriftenaufsätze sowie ausgewählte Artikel aus Tages- und Wochenzeitungen. Der Leser orientiert sich zuerst anhand der differenzierten Systematik. Die Annotationen nennen zentrale Kapitel, Rezensionen und Quellennachweise. Diverse Register ermöglichen eine mühelose Literaturrecherche.
(Text)
Der Schriftsteller und Philosoph Ernst Jünger (1895-1998) war in Deutschland Zeit seines Lebens ein umstrittener Zeitgenosse, der aber auch - vor allem im Ausland - als 'Seismograph der Kulturgeschichte' verehrt wurde. Seine Werke und Schriften, die zwischen den geistesgeschichtlichen Disziplinen angesiedelt sind, wurden weltweit sehr kontrovers bewertet. Nach einer ersten bibliographischen Zwischenbilanz durch Karl Otto Paetel (1953) erscheint nun - fünf Jahre nach dem Tod Jüngers - ein umfassendes Nachschlagewerk zur kaum noch überschaubaren Forschungs- und Rezeptionsgeschichte.
Die Bibliographie erfasst Monographien, Sammelwerke, Dokumentationen, Buchbeiträge und Zeitschriftenaufsätze sowie ausgewählte Artikel aus Tages- und Wochenzeitungen. Eine erste Orientierung erfolgt anhand der differenzierten Systematik. Die Annotationen nennen zentrale Kapitel, Rezensionen und Quellennachweise. Die Personen-, Stichwort-, Periodika- und Werktitelregister ermöglichen eine umfangreiche, problemorientierte Literaturrecherche.
(Author portrait)
Nicolai Riedel, Dr. phil., geb. 1952, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Bibliothek des Deutschen Literaturarchivs in Marbach am Neckar und Verfasser zahlreicher bibliographischer Veröffentlichungen.