Abende nicht von dieser Welt : St. Petersburger Salondamen und Künstlerinnen des Silbernen Zeitalters (1., Aufl. 2003. 300 S. 81 SW-Abb. 23 cm)

個数:

Abende nicht von dieser Welt : St. Petersburger Salondamen und Künstlerinnen des Silbernen Zeitalters (1., Aufl. 2003. 300 S. 81 SW-Abb. 23 cm)

  • 在庫がございません。海外の書籍取次会社を通じて出版社等からお取り寄せいたします。
    通常6~9週間ほどで発送の見込みですが、商品によってはさらに時間がかかることもございます。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合がございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。
  • 【重要:入荷遅延について】
    ウクライナ情勢悪化・新型コロナウィルス感染拡大により、洋書・洋古書の入荷が不安定になっています。詳しくはこちらをご確認ください。
    海外からのお取り寄せの場合、弊社サイト内で表示している標準的な納期よりもお届けまでに日数がかかる見込みでございます。
    申し訳ございませんが、あらかじめご了承くださいますようお願い申し上げます。
  • ◆画像の表紙や帯等は実物とは異なる場合があります。
  • 製本 Hardcover:ハードカバー版
  • 商品コード 9783932338182

Description


(Short description)
Dieses Gruppenporträt würdigt erstmals zusammenfassend den Beitrag von Frauen wie Anna Achmatowa, Marina Zwetajewa, Ida Rubinstein, Jelisaweta Kruglikowa, Natalja Gontscharowa, Sinaida Gippius und vielen anderen zur Literatur und Kunst des Silbernen Zeitalters.

(Text)
Das Silberne Zeitalter, die "russische Renaissance des 20. Jahrhunderts", war nicht nur eine Epoche des Höhenfluges der russischen Kultur, sondern auch eine Zeit, in der sich Frauen in Literatur und Kunst überzeugt und überzeugend artikulierten.Salons spielen in Kunst und Kultur des Silbernen Zeitalters eine wichtige Rolle, und in ihrem Zentrum stehen gebildete, hochbegabte und selbstbewusste Schriftstellerinnen und Künstlerinnen, Förderinnen und Mäzenatinnen: Anna Achmatowa, Marina Zwetajewa, Ida Rubinstein, Natalja Gontscharowa, Sinaida Gippius, Lidija Sinowjewa-Annibal, Cherubina de Gabriak, Jelisaweta Kruglikowa;,Sofija Parnok, Jewdokija Nagrodskaja, Anna Ostroumowa-Lebedewa u.a."'Abende nicht von dieser Welt' würdigt in einem anspruchsvollen Gruppenporträt zum ersten Mal diese bedeutenden Frauen und Künstlerinnen." (Egbert Hörmann, Siegessäule)
(Author portrait)
Natalja Sharandak, geboren in Kiev, Studium der Kunstgeschichte, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der St. Petersburger Eremitage. Lebt seit 1992 als Autorin und Regisseurin in Berlin.Ursula Keller, 1964 in Lübeck geboren, Studium der Slavistik und Germanistik, lebt als Autorin und Übersetzerin in Berlin.