Empirische Polizeiforschung 〈3〉

個数:

Empirische Polizeiforschung 〈3〉

  • 在庫がございません。海外の書籍取次会社を通じて出版社等からお取り寄せいたします。
    通常6~9週間ほどで発送の見込みですが、商品によってはさらに時間がかかることもございます。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合がございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。
  • 製本 Paperback:紙装版/ペーパーバック版
  • 言語 GER,GER
  • 商品コード 9783825503840
  • DDC分類 320

Description


(Text)
Die Nachfrage nach wissenschaftlichem Know-how und wissenschaftlich begründeten Verfahrensweisen ist innerhalb der Polizei gestiegen. Forscher von inner- und außerhalb der Polizei und aus verschiedenen Disziplinen treffen daher regelmäßig zusammen. Den thematischen Mittelpunkt dieses Tagungsbandes bilden "Konzeption und Evaluation polizeilicher Arbeit" wobei insbesondere Befragungs- und Evaluationsstudien in den Polizeien verschiedener Länder präsentiert wurden. Wegen der inhaltlichen Breite ist der Band sowohl für Sozialwissenschaftler als auch für Polizeipraktiker von Interesse.
Zu den Kapiteln "Zum Verhältnis von Polizei und empirischer Polizeiforschung", "Befragungen in der und durch die Polizei", "Evaluation der Ausbildungs- und Trainingsmaßnahmen" und "Evaluation von organisationalen Veränderungsmaßnahmen im polizeilichen Alltag" schrieben: Hans-Joachim Asmus, Ralf Becker, Manfred Bornewasser, Ulrich Driller, Bernhard Frevel, Hendrik Fuchs, Ulrich Goritzka, Kurt H. G. Groll, Hermann Groß, Karlhans Liebl, Simone Neick, Thomas Ohlemacher, Marion Rauchert, Stefan Remke, Arne Rüge, Christiane Schilf, Hans-Peter Schmalzl, Peter Schmidt, Hans Schneider, Ingmar Weitemeier, Hartmut Witte.
(Author portrait)
Prof. Dr. Manfred Bornewasser hat einen Lehrstuhl für Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie am Institut für Psychologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.