Soziale Netzwerke und interethnische Distanz : Theoretische und empirische Analysen zum Verhältnis von Deutschen und Ausländern. Diss. (Studien zur Sozialwissenschaft) (2003. 240 S. 1 SW-Abb., 21 Tabellen. 210 mm)

個数:

Soziale Netzwerke und interethnische Distanz : Theoretische und empirische Analysen zum Verhältnis von Deutschen und Ausländern. Diss. (Studien zur Sozialwissenschaft) (2003. 240 S. 1 SW-Abb., 21 Tabellen. 210 mm)

  • 在庫がございません。海外の書籍取次会社を通じて出版社等からお取り寄せいたします。
    通常6~9週間ほどで発送の見込みですが、商品によってはさらに時間がかかることもございます。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合がございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。

  • 提携先の海外書籍取次会社に在庫がございます。通常2週間で発送いたします。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合が若干ございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。
  • 製本 Paperback:紙装版/ペーパーバック版/ページ数 240 p.
  • 言語 GER
  • 商品コード 9783531141336

Full Description


Worauf ist es zuruckzufuhren, dass bei manchen Deutschen eher positive und bei anderen eher negative Reaktionen gegenuber Immigranten zu beobachten sind? Wie lassen sich Grenzziehungen und soziale Distanzen gegenuber ethnischen Minderheiten erklaren? Diese wichtigen, theoretisch und empirisch aber immer noch weitgehend ungeklarten Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Buchs. Der darin entwickelte Ansatz zur Erklarung interethnischer Distanzen zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass den bislang meist vernachlassigten Einflussen von Bezugsgruppen und sozialen Milieus grosses Gewicht zugemessen wird. Distanzierende Einstellungen und Verhaltensweisen gegenuber ethnischen Minderheiten konnen demnach nicht allein auf individuelle Eigenschaften - etwa auf Bildungsniveau oder autoritare Personlichkeitsmerkmale - zuruckgefuhrt werden; entscheidend ist immer auch die Verankerung der Einstellungs- und Verhaltensmuster in personlichen Netzwerken und sozialen Milieus. Diese Uberlegungen werden zu einem Erklarungsmodell ausgearbeitet, das in der Lage ist, verschiedene theoretische Ansatze zu integrieren.Die empirische Uberprufung dieses Modells stutzt sich auf eine quantitative Studie, in der auch die personliche Bezugsumgebung der Akteure sorgfaltig erfasst wurde. Das aussergewohnliche Datenmaterial eroffnet wichtige neue Erkenntnisse, die fur die wissenschaftliche Forschung ebenso aufschlussreich sind wie fur den praktisch-politischen Umgang mit interethnischen Distanzen.

Contents

Mikro, Makro - und Meso? Zum Stand der Forschung - Bringing Contexts Back In: Distanzen und soziale Kontexte - Modelle und Hypothesen: Der theoretische Bezugsrahmen - Formen und Determinanten ethnischer Grenzziehung: Empirische Befunde und multivariate Analysen - Subjektive Wahrnehmung und objektive Ubereinstimmung: Zur tatsachlichen Einstellungshomogenitat in sozialen Netzwerken