Szenarienplanung im Risikomanagement : Mit der Spieltheorie die Risiken der Zukunft erfolgreich steuern. Mit e. Vorw. v. Norbert Walter (2004. XVII, 243 S. m. zahlr. Abb. 24,5 cm)

個数:

Szenarienplanung im Risikomanagement : Mit der Spieltheorie die Risiken der Zukunft erfolgreich steuern. Mit e. Vorw. v. Norbert Walter (2004. XVII, 243 S. m. zahlr. Abb. 24,5 cm)

  • 在庫がございません。海外の書籍取次会社を通じて出版社等からお取り寄せいたします。
    通常6~9週間ほどで発送の見込みですが、商品によってはさらに時間がかかることもございます。
    重要ご説明事項
    1. 納期遅延や、ご入手不能となる場合がございます。
    2. 複数冊ご注文の場合、分割発送となる場合がございます。
    3. 美品のご指定は承りかねます。
  • 【重要:入荷遅延について】
    各国での新型コロナウィルス感染拡大により、洋書・洋古書の入荷が不安定になっています。
    弊社サイト内で表示している標準的な納期よりもお届けまでに日数がかかる見込みでございます。
    申し訳ございませんが、あらかじめご了承くださいますようお願い申し上げます。

  • 製本 Hardcover:ハードカバー版
  • 商品コード 9783527500772

Description


(Short description)
Die globalen Risiken erfordern zunehmend ein anspruchsvolles strategisches Risikomanagement. Die traditionellen Methoden des Risikomanagements versagen bei unkontrollierbaren vernetzten Risiken. Die Spieltheorie berücksichtigt die Verwertung von Informationen aus verschiedenen Quellen in unterschiedlichen Szenarien. Anhand von fünf verschiedenen Szenarien (Management, Banken, Versicherungen, Krankenhäuser und Militär) demonstrieren die Autoren, wie unvorhersehbare Risiken mit spieltheoretischen Überlegungen gesteuert werden können.
(Text)
Die globalen Risiken, die drohende Gefahr weiterer Terroranschläge, die Rezession in Europa und die Unsicherheit an den Börsen und Rohstoffmärkten verändern die Spielregeln im Risikomanagement nachhaltig. Sind mit Verhaltensrisiken zunehmend qualitative Faktoren im Spiel, versagen traditionelle Risikomodelle, weil Verhaltensrisiken nicht statistisch und somit nicht berechenbar sind.
"Managing Unknown Risk?" heißt die Herausforderung. Sind Risiken strategisch zu verstehen, um sie organisatorisch zu beherrschen, muss modernes Risikomanagement umfassend sein. Hier greift die Spieltheorie: Mit den Verhalten von Akteuren (Risikoträgern) im Visier werden Risiken als vernetzte, dynamische Ganzheiten erfasst, die mit ihrer Umwelt in Wechselbeziehungen stehen. Mit Spieltheorie entscheiden Manager überlegt. Sie tun das, was sie jederzeit tun sollten: Sie machen sich klar, welche Konsequenzen eine Entscheidung voraussichtlich haben wird, und verwenden diese Erkenntnis, um die beste Entscheidung zu treffen.
Die Autoren sind Mitglieder der RISKVISION GmbH, die strategisches Risikomanagement mit Spieltheorie umsetzt. Nach einem knapp gehaltenen Abriss der Spieltheorie greift das Buch fünf konkrete Szenarien aus den Bereichen Management, Bank, Versicherung, Krankenhaus und Militär auf. Das Buch hat das Potenzial, das Denken und die Praxis im Risikomanagement zu verändern.
(Table of content)
Vorwort
Bedingt abwehrbereit
Präludium
Teil 1: Spieltheoretische Grundlagen für die Szenarienplanung
Spieltheorie: Ein Ansatz lässt hoffen
Die Philosophie der Spieltheorie
Starthilfe Spieltheorie
Nicht Widerspruch sondern Ergänzung: Spiele und Szenarien
Teil 2: Szenarien im Risikomanagement
Szenario Management: Corporate Governance - Creating value through knowledge
Szenario Bank: Corporate Control - Managing Risk Beyond Risk
Szenario Versicherung: (Un)Vorhersagbarkeit ist die Regel - Using strategy for making better decisions
Szenario Gesundheitswesen: Strategiefokussierte Organisation Krankenhaus - Think the Un(Thinkable)
Szenario Militär: Testfall Irak - What is the name of the game
Teil 3: Strategisches Risikomanagement
Checkliste Strategie
(K)Ein Fazit - Spieltheorie: Neuorientierung oder Glasperlenspiel
Postludium
Glossar
(Author portrait)
Dr. Volker Bieta ist Mitbegründer der Risk Vision GmbH. Er promovierte am Institut für mathematische Wirtschaftsforschung an der Universität Bielefeld über Spieltheorie, die er bei Reinhard Selten (Nobelpreis 1994) studierte. Dr. Bieta ist auch Lehrbeauftragter an der Universität Trier für Spieltheorie/Risikomanagement.